Kategorien
Slow down Slow Month

Slow Thinking

Oder: Der Beitrag mit den drei Punkten…

Das Denken verlangsamen?!? Scheint eine Königsdisziplin der Entschleunigung zu sein. Und ich bin blutige Anfängerin…

Ich komme nicht hinterher, mir über all das Gedanken zu machen, was mir angeboten wird. Nicht ansatzweise. Meine Gedanken jagen wie die Hunde hinter den Hasen her. Zuviel Input…

Klar, es gibt Möglichkeiten, den Input zu drosseln. Ich könnte Radio und Fernsehen auslassen, nur einen Artikel in der Zeitschrift lesen, die lockenden Clips ignorieren…

Aber diese Impulse sind wie die Hasen, die aus immer neuen Löchern krabbeln und im Hund den Jagdtrieb wecken. Schwer zu ignorieren. Dem Jagdhund müsste man dafür vielleicht die Nase zuhalten und ihm was zu essen geben.

Bei mir wären wohl eher Augen und Ohren zu blockieren. Essen könnte auch helfen, hätte aber evtl. unerwünschte Nebenwirkungen…

Immerhin: Manchmal verlangsamt sich das Denken, wenn ich meine Wege gehe – und die Ohrstöpsel zuhause gelassen habe…

Ich übe weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.